Inhalt:

Das Stift St. Peter in Salzburg

Stiftskirche, Kloster, Friedhof mit Katakomben und Stiftskeller

Auf dem Boden des einst römischen Juvavum gründete Missionar Rupert um 700 die Kirche St. Peter und das Kloster, dessen älteste Mönchsgemeinschaft auf deutschem Boden durch die Jahrhunderte bis zur Gegenwart ununterbrochen bestand.

Besichtigen Sie auf Ihrer Salzburg-Reise die eindrucksvolle Kirche, die Katakomben sowie einen der schönsten und ältesten Friedhöfe der Welt und besuchen Sie musikalische Veranstaltungen im Barocksaal des Stiftskellers.

Die romanische Kirche St. Peter

Im Inneren der Kirche ist die romanische Bauform noch deutlich erkennbar.

Die reiche Zahl der Altäre zeigt das Rokokogewand der Kirche. Einige der Altarbilder wurden von Martin Johann Schmidt, einem der berühmtesten Andachts- und Altarbildmaler des 18. Jahrhunderts, geschaffen.

Die beiden riesigen Renaissance-Bronzeleuchter aus dem Jahr 1609 sind ein Geschenk des Fürsterzbischofs Wolf Dietrich.

In einer der Kapellen des rechten Seitenschiffs befindet sich das Grabdenkmal von Johann Michael Haydn, eine Marmorplatte zur Erinnerung an Mozarts Schwester Nannerl sowie das Grabmal des Feldobersten Hans Werner von Raitenau, dem Vater Wolf Dietrichs.

Religiöse Werke im Kloster St. Peter

Zur Mönchgemeinschaft von St. Peter zählten bedeutende Persönlichkeiten und noch heute zeugen eine Vielzahl an Werken von der Gelehrsamkeit und dem Eifer der mittelalrterlichen Mönche.

Seit der Gründung der Universität 1622 waren viele der Mönche als Lehrer tätig, und auch Musik und Theater wurden in St. Peter stetig gepflegt.

Noch heute beherbergt das Kloster St. Peter die älteste Bibliothek Österreichs, die Handschriften und Drucke als Zeugnis des religiösen und kulturellen Wirkens der Mönche sammelt.

Diese Bibliothek ist jedoch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Grabstätten berühmter Menschen in Salzburg

Die einzigartige Umgebung am Fuße des Mönchsbergs macht den Friedhof St. Peter zu einem der schönsten der Welt.

Bekannte Persönlichkeiten wie Nannerl Mozart, Michael Haydn, Sigmund Haffner, Paul Hofhaimer und Santino Solari fanden hier ihre letzte Ruhestätte.

Zum Friedhof gehören die Katakomben, in den Mönchsberg gehauene Felsenhöhlen.

Ebenfalls sehenswert sind die Gertauden- und die Maximuskapelle.

Mozart-Dinner-Konzert im Stiftskeller St. Peter

Genießen Sie bei Kerzenschein die berühmtesten Kompositionen von W.A. Mozart im Rahmen der Mozart-Dinner-Konzerte, musiziert von Salzburger Künstlern in historischen Kostümen.

Gönnen Sie sich dazu ein mehrgängiges Spitzenmenü, zubereitet nach traditionellen Rezepten des 17. und 18. Jahrhunderts.



Buchen
Lage & Anreise