Inhalt:

Das Schloss Hellbrunn

Wasserspiele, Zoo und Schlossgarten Hellbrunn

Hellbrunn – der Inbegriff des Vergnügens: Als prunkvoller Sommersitz errichtet war das Schloss Hellbrunn mit seinen umliegenden Grünanlagen Schauplatz für Jagden, kulturelle Höhepunkte sowie üppige Spektakel.

Die Hellbrunner Wasserspiele begeisterten ihr Publikum seit jeher. Auch heute noch ist Hellbrunn eine Reise wert: Ob Zoo, die Säle des Schlosses oder die Wasserspiele – Freude und Vergnügen wartet hier an jeder Ecke.

Eine Villa am Stadtrand von Salzburg

Fürsterzbischof Markus Sittikus gab im Jahre 1612 den Bau eines Landsitzes am Fuße des wasserreichen Hellbrunner Bergs in Auftrag.

Als Liebhaber der mediterranen Kunst und Kultur engagierte er den berühmten Dombaumeister Santino Solari, eine "Villa suburbana", zu errichten.

Sie sollte seinen südländischen Vorbildern an Glanz und Großzügigkeit um nichts nachstehen. Nach relativ kurzer Bauzeit entstand daraufhin ein architektonisches Juwel am südlichen Stadtrand von Salzburg.

Bis heute zählt das Schloss Hellbrunn zu den prächtigsten Renaissance-Bauten nördlich der Alpen.

Spiele aus Wasser und Licht

Von Anbeginn war Wasser eines der bestimmenden Gestaltungselemente von Schloss Hellbrunn.

Verborgen im grünen Schatten von Büschen und Bäumen oder lebendig spritzend aus ungeahnten Verstecken – der noble Gast war in Hellbrunn einem ständigen Wechsel von Licht und Schatten, von Überraschung und Heiterkeit ausgesetzt.

Die Phantasie der Architekten und Künstler kannte dabei keine Grenzen.

Und seit 400 Jahren kann man hier in nahezu unveränderter Form das erleben, was die Erzbischöfe einst so erfreute: geheimnisvolle, mystische Grotten, wasserbetriebene Figurenspiele und tückische Spritzbrunnen an allen Ecken und Enden des Schlosses.

Das Monatsschlösschen in Hellbrunn

Ein bekanntes Ausflugziel in Hellbrunn ist ebenso das Monatsschlösschen. 1615 wurde es in wenigen Monaten für Markus Sittikus erbaut.

Heute befindet sich darin das Volkskundemuseum des Salzburg Museum.

Das Lustschloss zeigt einen Querschnitt durch die Salzburger Volkskunst mit Zeugnissen des Brauchtums und der Volksfrömmigkeit, der Wohlkultur, der Volksmedizin sowie eine Reihe typischer Salzburger Trachten.  



Buchen
Lage & Anreise