Inhalt:

Das Salzburger Freilichtmuseum

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Salzburgs

Das Salzburger Freilichtmuseum ist ein erlebnisreiches Ausflugsziel in reizvoller Naturlandschaft am Fuße des Untersbergs.

Machen Sie eine Zeitreise in die bäuerliche Vergangenheit Salzburgs und entdecken Sie über 100 historische Originalbauten aus Landwirtschaft, Handwerk, Gewerbe und Industrie. Handwerksvorführungen sowie Ausstellungen und Spielanlagen runden Ihr Erlebnis im Salzburger Freilichtmuseum ab.

Das historische Salzburger Land auf 500.000 qm

Aufgeteilt in fünf Bereiche stellt das Freilichtmuseum die fünf Gaue, Flachgau, Tennengau, Pinzgau, Pongau und Lungau, dar.

Bauernhöfe, Handwerkerhäuser, eine Dorfschule, die Schmiede, Mühlen, das Sägewerk, verschiedene Almen, Kapellen, bunte Bauerngärten, alte Traktoren, historische Dampfmaschinen und Arbeitsgeräte geben Ihnen einen Einblick in das Leben vor vielen hunderten von Jahren.

Ob zu Fuß oder mit der Museumsbahn: Machen Sie sich auf zu früheren Zeiten im Salzburger Land.

Ein vielfältiges Angebot für Groß und Klein

Die historische Gaststätte „Salettl“ und der Erlebnisspielplatz gestalten den Besuch im Freilichtmuseum Salzburg für Alt und Jung gleichermaßen abwechslungsreich.

Während die Eltern sich bei einer Brettljause stärken können die kleinen Gäste bei Wasserspielanlagen, in Baumhäusern oder auf Rutschen und Schaukeln ausgelassen toben.

Eindrucksvolle Ausstellungen und Sonderschauen, vielfältige Handwerksvorführungen, Brauchtumsveranstaltungen, Volkstanznachmittage, Musikantentreffen und das „Salettl“ mit Gastgarten und Holzkegelbahn sorgen dafür, dass Ihr Ausflug ins Salzburger Freilichtmuseum unvergesslich wird.  



Buchen
Lage & Anreise