info@sallerhof.com
Tel: +43 (0)6246 72521

Direkt zu: Navigation . Inhalt . Kontaktinformationen . home . sitemap

English . Italiano . Francais


Mit ‘Brauchtum’ getaggte Artikel

Donnerstag, 03. Januar 2013 Glöckerlauf in Salzburg

In Salzburg beginnt das Neue Jahr mit einem ganz besonderen Brauch- dem Glöcklerlauf:

Jeweils in der Nacht vom 5. auf den 6. Jänner findet der Brauch statt, bei dem Männer in weißer Kleidung und selbstgefertigtem aufwendigem Kopfschmuck durch die Stadt ziehen. Der Umzug beginnt gegen 19 Uhr im Stadtteil Kleingmain, bis in die Altstadt, wo er gegen 21 Uhr endet.

 Der aufwendige Kopfschmuck der Männer ist von innen beleuchtet und an den Gürteln sind schwere Glocken befestigt, welche auf für den Namen Glöckler verantwortlich sind. Durch ihren Umzug in der letzten Rauhnacht von 5. auf 6. Jänner sollen Kälte und Finsternis vertrieben werden und Licht und Wärme Platz machen.

Die Männer mit ihrem beleuchtetem Kopfschmuck inmitten der Altstadt von Salzburg ergeben ein wundervolles, mystisches Bild, das sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Montag, 01. Oktober 2012 Kirtag im Freilichtmuseum

Am Stadtrand von Salzburg, inmitten einer schönen Naturlandschaft liegt das 50 ha große Freilichtmuseum. Eingeteilt in die Bereiche: Flachgau, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau (die fünf Gaue des Bundeslandes Salzburg) können Sie etwa 100 Originalbauten aus  6 Jahrhunderten bestaunen. Hier werden alte Handwerkskunst und die ehemalige ländliche Lebensweise wieder zum Leben erweckt!

Das Freilichtmuseum ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie und wartet mit zahlreichen Attraktionen auf. Neben einem Schmetterlingsweg, dem Haus der Geräusche, einer Kneippanlage und der museumseigenen Eisenbahn, welche von Gau zu Gau fährt, ermöglichen zahlreiche Handwerksvorführungen Einblick in das Leben vor 600 Jahren.

Das sollten Sie nicht verpassen: Von 6-7. Oktober findet der Museums-Kirtag statt. Musik, Kirtags-Schmankerl und Attraktionen wie Schießbuden, Schiffschaukeln, Puppentheater etc. beleben das Museumsgelände und sorgen für ein Feierstimmung!

Sonntag, 23. September 2012 Brausilvester

Sie denken Silvester gibt es nur einmal im Jahr? Dann kennen Sie noch nicht das Brausilvester!

Von 24-30. September steht das Bier im Vordergrund in Österreich. Während der Festwoche bieten fast alle Brauereien spezielle Festmenüs, Festtagsbiere und verschiedene Veranstaltungen an. Der Höhepunkt ist das Brausilvester am 30. September.

Die Gründe für diesen Brauch lassen sich historisch erklären: bevor es technische Möglichkeiten gab Bier zu kühlen, wurde Bier nur im Herbst und Winter hergestellt. Dadurch wurde verhindert, dass das wärmeempfindliche Getränk verdarb. Die Biersaison erstreckte sich damals von 29. September bis 23. April. Das Brausilvester war somit der gebührende Anlass, um den Start in die neue Biersaison zu feiern! Obwohl Bier nun auch im Sommer entsprechend gekühlt werden kann, hat sich der Brauch des Brausilvester gehalten.

Natürlich wird das Brausilvester auch von den Salzburger Brauerein gefeiert. Nähere Informationen und einen ausführlichen Veranstaltungskalender finden Sie auf: http://www.brausilvester.at/cm3/

Samstag, 01. September 2012 Dirndlgwandsonntag

Am 9. September lädt das Gewandhaus zum traditionellen Dirndlgwandsonntag ein!

Beginn des Dirndlgwandsonntages ist die Feldmesse vor dem Gewandhaus um 11 Uhr. Danach bis nachmittags um 16 Uhr steht das Gewandhaus für BesucherInnen offen.

Neben musikalischer Untermalung kann man die regionale Küche im Gwandhaus Restaurant und in der Greißlerei de Merin genießen. Im Gössl Atelier kann man den Stickerinnen bei der Herstellung traditioneller Kleider über die Schulter schauen und so mehr über traditionelle Handwerkstechniken erfahren. Selbstverständlich ist auch das Trachtenmuseum mit historischen Unikaten zum Besuch geöffnet.

Sallerhof Tipp: Die Linie 25 (Haltestelle 5 Gehminuten vom Sallerhof entfernt) fährt direkt nach Morzg zum Gewandhaus. So können Sie einfach und unkompliziert anreisen und sich ein kühles Bier oder einen leichten Sommerspritzer mit gutem Gewissen schmecken lassen.

Montag, 25. Juni 2012 Volksmusik auf Salzburgs Straßen

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in der Salzburger Altstadt unterwegs sind und plötzlich Musik ertönt: Denn jeden Samstag (von April bis September) können Sie regionale Volksmusikgruppen in der Altstadt hautnah erleben.

Unter dem Titel: Salzburger Straßenmusik organisiert das Salzburger VolksLiedWerk von 10-13 Uhr  regionale Volksmusikgruppen, welche die Straßenmusikerszene bereichern. Von der Innviertler Wirtshausmusi über die Lungauer Aufgeiger bis zur Teichstätter Tanzlmusi- 26 verschiedene Volksmusikgruppen wechseln sich an den Samstagen ab und laden jeweils zum Zuhören und Mittanzen ein.

Montag, 04. Juni 2012 Brauchtumsnachmittag

Etwas abgelegen im Mirabellgarten liegt das Heckentheater, eines der ältesten Heckentheater nördlich der Alpen.

Jeden Freitagabend (im Sommer) um 18:30 füllt sich das Heckentheater mit Leben, dann finden die traditionellen Brauchtumsnachmittage statt. Verschiedene Heimatvereine und Tanzlmusi’s wechseln sich ab und lassen Stimmung aufkommen. Auch bei Schlechtwetter findet die kostenlose Veranstaltung statt, dann allerdings im Schloss Mirabell.

Das Schloss Mirabell mit seinem wunderschönen Garten wurde im 17 Jahrhundert von Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau erbaut. Der Garten wurde später nach den Plänen von Johann Bernhard Fischer von Erlach umgestaltet und zählt mittlerweile zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg.

Donnerstag, 02. Februar 2012 Fasching in Salzburg

Unter dem Namen Fasching wird eine Vielzahl an Bräuchen zusammengefasst, die alle einen Zweck haben: ausgelassenes Feiern und Spaß haben. Begrenzt ist der Fasching auf die Zeit zwischen zwei christlichen Feiertagen, dem Tag der heiligen drei Könige sowie dem Aschermittwoch. Die Mehrzahl der Feste findet jedoch im Februar statt.  

Wussten Sie, dass es in Salzburg die älteste Faschingsgilde Österreichs gibt? Die Salzburger Faschingsgilde wurde 1948 gegründet und ist jedes Jahr Gast bei zahlreichen Faschingsumzügen, Maskenbällen und anderen Veranstaltungen. Fixer Bestandteil der Garde ist das jährlich wechselnde Prinzenpaar sowie das Kinderprinzenpaar. 

Erleben Sie die Salzburger Faschingsgilde beim Faschingsumzug am 19. Februar in Anif, unweit vom Sallerhof!

Donnerstag, 01. Dezember 2011 Krampuslauf in Grödig

 Typisch für die Adventzeit in Salzburg sind Krampusse und Perchten. Krampusse sind die Begleiter des Heiligen Nikolaus und tauchen in der Zeit um den 6. Dezember auf.

Umzüge mit Perchten hingegen finden an den so genannten ‚Rauhnächten’ (um den 6. Dezember, 22. Dezember und 6. Jänner) statt und haben das Ziel den Winter auszutreiben.

Beide Schreckgestalten tauchen bei vorher angekündigten Umzügen in Gruppen auf. Mit den mitgetragenen Glocken, dem zottigen Kostümen und den handgemachten Masken sind sie schaurig schön anzusehen und verbreiten ihren Schrecken.

Am 6. Dezember um 18:30 können Sie die Grödiger Krampusse selbst bestaunen, am Marktplatz in Grödig nur unweit vom Sallerhof entfernt!

Samstag, 05. November 2011 Martinifeier

Bürgergarde

Am 12. November veranstaltet die Bürgergarde der Stadt Salzburg ihre alljährliche Martinifeier. Dieses Fest findet zu Ehren des Heiligen Martin statt, Patron der Stadt Salzburg und der Salzburger Bürgergarde.

Der Festakt beginnt mit einem Aufmarsch der Bürgergarde sowie anderer Kompanien aus Salzburg am Domplatz. Nach einem feierlichen Gottesdienst marschiert der Festzug durch die Altstadt.

Ein Teil des Festzuges, die so genannte Stachelschützengilde Salzburg lädt danach zum Wettschießen beim Mönchsberg. Dieses Wettschießen hat ebenfalls einen historischen Hintergrund: lange Zeit stellten die Bürger der Stadt bei den Schießübungen ihre Wehrhaftigkeit zur Schau.

Auch ‚Nicht-Schützen’ können sich im Wettkampf bei der Gästebewertung messen oder einen Schuss auf die Ehrenscheibe abgeben!

Montag, 19. September 2011 Bauernherbst in Salzburg

Der Bauernherbst ist ein wichtiger Bestandteil im Salzburger Veranstaltungskalender. Mit über 2000 Veranstaltungen wird die Erntezeit gefeiert und Brauchtum und Tradition wiederbelebt.

Neben den Erntedankfesten und Almabtrieben sind auch Kirtage beliebte Veranstaltungen im Herbst.

Der bekannteste ist wohl der Ruperti-Kirtag in der Salzburger Altstadt . Zu Ehren des Namenstages des Schutzpatrons (Hl. Rupert) wird ein fünftägiges Fest veranstaltet.

Neben regionalen Köstlichkeiten kann man dort auch Volks- und Blasmusik genießen sowie die traditionelle Atmosphäre, welche die Altstadt komplett verwandelt.


Navigieren Sie hier:


Hotel . Lage & Anreise . Salzburg & Mozart . Geführte Touren . Sound of Music . Konzerte . Attraktionen

Unverbindliche Anfrage
» Verfügbarkeit prüfen
Hotel Sallerhof : 4 Sterne Hotel in Salzburg